Die Vaneceks

Die Vaneceks

Bernhard Vanecek

Bernhard Vanecek stammt aus Frankfurt am Main, begann mit 7 Jahren das Klavier- und mit 12 Jahren das Posaunenspiel. Er spielte im Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz, im Bundesjugendorchester und bei der Jungen Deutschen Philharmonie. Während seines Posaunenstudiums bei Prof. Paul Schreckenberger widmete er sich zunehmend der Kammermusik. Er ist seit 1998 Mitglied bei Ambrassador.
Neben zahlreichen Engagements bei Symphonieorchestern, wie z.B. dem Rundfunkorchester des SWR oder der Kammerakademie Neuss, spielte er als Principal Substitute bei dem Big Band Musical 42nd Street im Apollo Theater in Stuttgart, wo er die Liebe zum Jazz entdeckte. Seitdem spielt Bernhard Vanecek in professionellen Jazzformationen wie z.B. der Kicks`n`Sticks Big Band oder der Mardi Gras Brass Band , die u.a. 5 Plattenverträge mit Universal abschlossen. Zusammen mit Erika Stucky und seinem Zwillingsbruder Roland folgte im Jahre 2010 eine Europatournee.
Außerdem liegt ihm die Egerländer Blasmusik am Herzen. Er spielt bei Michael Klostermann und seinen Musikanten, Sony BMG, und beim ehemaligen Ernst Mosch Orchester, den Original Egerländern, Koch-Universal.
Mit seinem Zwillingsbruder Roland Vanecek macht er viele Hörspielmusikproduktionen als Komponist und Solist beim WDR, u.a. die CD-Produktion „Der neue Räuber Hotzenplotz“.
Bernhard Vanecek wurde 2008 vom Land Rheinland Pfalz und der Kreisverwaltung Kusel zum Musikantenlandpreisträger ernannt.
Als Dirigent mehrerer Orchester, wie z.B. der Bläserphilharmonie Rhein Neckar, ist er mittlerweile ein gefragter Dozent bei Jeunesse Musicales.Außerdem iniziiert er zusammen mit der Old Jazz Union die Jazzcamps auf der Burg Lichtenberg.
Seit Juni 2013 ist Bernhard Vanecek Präsident der Jeunesses Musicales Landesverband Rheinland-Pfalz und Initiator des 1. EthnoCamps von Ethno-International.

Roland Vanecek

Bundessieger im Wettbewerb „Jugend musiziert“, Mitwirkung in namhaften Orchestern wie dem RSO Stuttgart und dem Europäischen Jugendorchester, Soloauftritte mit dem Schauspieler Klaus-Maria Brandauer – einige Stichworte einer erfolgreichen Musikerlaufbahn.
Roland Vanecek studierte bis 1999 in Mannheim an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. Schon 2000 erhielt er eine Festanstellung im Hessischen Staatsorchester Wiesbaden. Neben seiner Orchestertätigkeit pflegt Roland Vanecek eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten, darunter Kompositionen für Hörspiele (»Räuber Hotzenplotz«, WDR, 2005), Bands wie dem „Ditzner Twintett“ mit Kultschlagzeuger Erwin Ditzner und seinem Zwillingsbruder Bernhard Vanecek, mit dem er auch die „Neuen Wandermusikanten“ führt, sowie Moderationen und Auftritte als Musikcomedian.